Mixed Volleyball Staatsmeister 2014:
OÖ Connection aus Wien.

Am 26. und 27. April 2014 wurde in Feldkirchen in Kärnten der Staatsmeister unter den Mixed Volleyball Teams ermittelt.
Zum 7. Mal wurde dieser Bewerb – kurz Ö-Mix genannt – ausgetragen. Nach der Steiermark, Wien, Salzburg und Tirol, fand das Bundesfinale der Mixed Volleyball Teams erstmals in Kärnten statt.
19 Teams aus 7 Bundesländern stellten sich der Herausforderung. Vorarlberg und Burgenland waren nicht vertreten. Dafür fanden jeweils 4 Teams aus Wien und Tirol den Weg nach Feldkirchen und auch 4 Teams aus Kärnten vertraten ihr Bundesland. 3 Teams aus Niederösterreich, 2 aus Oberösterreich und jeweils ein Team aus Salzburg und der Steiermark bestritten die Spiele der Ö-Mix 2014.

Am Samstag fanden die Vorrunden statt. In drei Fünfer- und einer Vierergruppe konnten sich die Mannschaften für das A- oder B-Finale qualifizieren. Alle vier Teams aus Wien qualifizierten sich für das A-Finale. Aber auch die steirischen „Naaser Volleys“, „Union Eberstalzell“ (OÖ) und „SU Inzingvolley“ aus Tirol schafften die Qualifikation in den A-Bewerb. Kärnten wurde erfolgreich von den Klagenfurter „Netzprofis“ vertreten.

Am Sonntag ging es dann heiß her. Sowohl im A- als auch in der B-Final-Gruppe wurde mit viel Einsatz um jeden Punkt gekämpft und es wurden wunderbar spannende Spiele geboten.
Speziell im A-Bewerb waren die Platzierungsspiele kaum an Spannung zu überbieten – lange Ballwechsel und schöne Spielaktionen erfreuten die Zuseher. Das A-Finale wurde von zwei Wiener Teams bestritten – Röder Kagran gegen die OÖ Connection – und ging klar mit 18:25 / 18:25 an die Mannschaft OÖ Connection. Im Spiel um Platz drei konnten sich die Naaser Volleys (St) mit 2:1 (25:23 / 23:25 / 15:12) gegen Union Eberstalzell (OÖ) durchsetzen.
Und auch im B-Finale wurde beherzt um jeden Punkt gekämpft. Viele Partien wurden erst im dritten Satz entschieden. Im Spiel um Platz 3 konnten die Kärntner Speedvolley aus Grafenstein den „Unbestechlichen“ aus Innsbruck nur den 1. Satz abknöpfen und unterlagen mit 1:2 (25:16 / 16:25 / 11:15).
Das Finale bestritten die Ballistiker aus Stockerau (NÖ) und die Hot  Shots aus Salzburg. Auch diese beiden Teams schenkten sich nichts und nach 3 Sätzen (25:15 / 19:25 / 11:15) gingen die Ballistiker als Sieger des B-Finales hervor.

Wir gratulieren allen Teams zu ihren Leistungen und möchten uns auf diesem Wege bei unseren Helfern und Unterstützern ganz herzlich bedanken:

• Robitsch Obst + Gemüse für das super Obst an dem sich alle erfreuen durften.
• ATV Feldkirchen + Freunde für Bewirtung in den Hallen, Auf- und Abbau sowie Untersützung als „Spielemacher“
• Hotel Alpenblick Kogler, St. Urban für die Gastfreundschaft und nette Bewirtung am Abend
• Ein Danke für die Unterstützung auch an das Land Kärnten und dem KVV, u.a. auch für die Bereitstellung der Schiris beim Finale.


Mit sportlichen Grüßen
Mixed Volleyball Kärnten, Gitti & Horst

Tabellen gibts hier

A-Bewerb >> B-Bewerb

Und Fotos >> gibt's auch ;-)